Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation

Gesellenprüfungen im Schornsteinfegerhandwerk

Der erste Abschluss im erlernten Handwerk

Die Ausbildung im Schornsteinfegerhandwerk endet nach drei Ausbildungsjahren mit dem Bestehen der Gesellenprüfung vor dem Gesellenprüfungsausschuss der Schornsteinfeger-Innung.

Für viele Prüflinge ist dieser Abschluss zumeist ein ganz besonderer Tag im Berufsleben. Hat man doch mit dem Gesellenbrief die Qualifikation seines erlernten Handwerks nun offiziell nachgewiesen.

Die Gesellenprüfung endet alljährlich zum 31. Juli mit der Verkündung des Ergebnisses durch den Gesellenprüfungsausschuss in den Räumlichkeiten der Schornsteinfeger-Innung Köln.

Gesellenprüfung 2020

Troidorf-Spich - Zwölf neue Kölner Schornsteinfeger-Gesellen/Gesellinnen gab es am Freitag, den 31.07.2020 am letzten Tag der Gesellenprüfung unserer Schornsteinfeger-Innung.

Innungsbeste und somit Kammersiegerin der Handwerkskammer zu Köln bei der Schornsteinfeger-Gesellenprüfung wurde Lea Müller aus dem Ausbildungsbetrieb Christoph Weber.

Alle neuen Schornsteinfegergesellen/gesellinnen gratulieren wir sehr herzlich.

Die letzte Gesellenprüfung begleitete Sabine Naaf als langjähriges Mitglied des Gesellenprüfungsausschuss unserer Innung. Sabine scheidet nach 6 Jahren aus dem Prüfungsausschuss aus, da sie durch die Bezirksregierung Köln zum 01.08.2020 zur bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegerin bestellt wurde. Sie betreut ab sofort einen Bezirk in Siegburg/Sankt Augustin.
Der Vorstand der Schornsteinfeger-Innung bedankt sich vielmals für ihr Engagement und heißt Sabine Naaf zeitgleich Willkommen als unserem neustes Innungsmitglied.